Dienstag, 14. Oktober 2014

Weitere Schnitzversuche

Ich wollte noch die Schnitzversuche zeigen, die ich VOR unserem kleinen Schnitzworkshop am vergangenen Donnerstag gemacht habe. Dabei sind zwei Äpfel, ein Drachen, zwei Eulen, ein Wal und ein Delfin entstanden. Am wenigsten zufrieden bin ich mit den Eulen (z.B. an den Augen). So dünne Linien konnte ich noch nicht schnitzen, weil mir noch das entsprechende Werkzeug fehlt. Auch die Linien beim Wal (Maul) und beim Delfin hätten eigentlich dünner werden sollen. Aber das wird noch...
Da ich einen gewissen Verschnitt an dem Linoleum hatte, habe ich aus den kleinen Stücken einfach mit meiner Lochzange gleichgroße Kreise bzw. Punkte ausgestanzt und diese auf einen Holzblock geklebt. Damit kann man ohne viel Aufwand einen netten Pünktchenhintergrund gestalten.


Und zum Schluss möchte ich noch zeigen, dass man auch mit Moosgummi einen Stempel herstellen kann. Allerdings geht das mit Schnitzen nicht (genau so wenig, wie man die Stempelgummireste der SU-Stempel schnitzen kann). Ich hatte vor längerer Zeit schon das Moosgummi durch die BigShot gekurbelt. Als Stanzform hatte ich eine "Bigz" mit einem Schmetterlingsmotiv genommen. Wie man sehen kann, ergibt auch das Moosgummi einen sehr gleichmäßigen, schönen Abdruck:
Da ich den Moosgummi-Schmetterling direkt auf den Holzblock geklebt habe, wird dieser sehr schnell mit Stempelfarbe eingesaut. Um das zu vermeiden, müsste man noch eine Schicht EZ-Mount bzw. Schaumstoff oder noch eine Lage Moosgummi drunterkleben.

Kommentare:

  1. Na ja, bald hast du ja das richtige Werkzeug und dann bin ich schon gespannt, was du noch alles zauberst.

    LG Britta

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, hallo!

    Ich habe Deine Stempel ja schon in natura bewundert. Ich bin total begeistert. Ich bin schon sehr gespannt, was Du noch so für tolle Stempel schnitzt. Da hast Du echt ein Händchen für!

    Liebe Grüße, Ellen

    AntwortenLöschen