Freitag, 30. April 2021

Explosionsbox für einen Hausmeister zum Ruhestand

Für einen Hausmeister, der beim Landkreis gearbeitet hat, ist zum Ruhestand diese Explosionsbox entstanden.


Dazu stellte ich mir einen Raum vor, in dem die Schlüssel, die Arbeitsmaterialien und das Werkzeug gelagert werden. 

In der Mitte steht eine große Werkzeugkiste.


Sie ist aus Farbkarton in Lagunenblau, deren Ecken und Kanten ich mit Stempelfarbe in Terrakotta gewischt habe. Die Werkzeugkiste meines Mannes sieht etwa genauso aus - nur eben aus Metall. :-)


 Die Kiste wurde mit entsprechendem Werkzeug bestückt. 


Auf den beiden Klappen gab es jeweils gute Wünsche zum Ruhestand.


Für den Außenbereich der Explosionsbox habe ich mir mal etwas anderes ausgedacht. Ich habe die Box wie ein Gebäude gestaltet. Rund um den Rand wurden Dachziegeln aufgeklebt und die Wände mit Tür und Fenstern gestaltet.


 Wie gefällt euch das?

Montag, 26. April 2021

Oldie but Goldie

Viele von uns Älteren sind mit Schallplatten aufgewachsen und Jahre davon begleitet worden. Ich mag dieses Motiv sehr gern und finde es gerade für Männerkarten prima geeignet.

Die LP habe ich schwarz embosst, damit sie schön glänzt und dem Original ein wenig näher kommt. Außerdem ist das Schwarz satter, als wenn ich es nur gestempelt hätte.


Ein paar Noten drumherum und zwei goldene Sterne sollten es auch noch sein.


Den Spruch dazu habe ich mir selbst ausgedacht. Nun kann sich der Beschenkte aussuchen, ob er sich als Oldie oder Goldie fühlt. Im Zweifelsfall ist mit 'Oldie' natürlich die Schallplatte gemeint! :-)

Samstag, 24. April 2021

Konfirmationskarte für Timon

Eine Konfirmationskarte für einen Jungen stand an. Also mal wieder keine Blümchen, o.ä. :-)


Dafür hatte ich noch einen schönen Bogen Designerpapier mit kirchlichen Motiven. Daraus habe ich die Steine ausgeschnitten.

Ansonsten bekam die Karte einen jeansblauen Aufleger, auf dem ich die Schrift weiß embosst habe.


Den Vornamen habe ich aus Farbkarton in Saharasand ausgestanzt.


Als weitere Motive habe ich mir die Taube und das Segelboot ausgesucht. Eigentlich sollte es nur das Segelboot sein, weil ich die Karte nicht überladen wollte. Das Boot hatte ich aber schon festgeklebt, bevor ich den Namensschriftzug erstellt habe. Der war nun ein bisschen groß geworden und ich hätte das Boot gerne etwas höher gehabt. Ging aber nicht mehr. Da der Platz über dem Boot nun aber zu kahl war, musste die Taube her. So geht das manchmal...



Mittwoch, 21. April 2021

Konfirmationskarte mit Namen und Blätterkranz

Die Konfirmationen in unserem Ort sind nun schon wieder von Mitte April auf Mitte Juli verschoben worden. Zum Glück betrifft es uns nicht, aber die Familien, die dieses Fest feiern möchten, können mal wieder nicht vernünftig planen.

In einem Nachbarort hat jedoch eine Konfirmation stattgefunden. Dazu ist diese Karte entstanden, in dem eleganten Format DIN lang.


Als Farbton habe ich mir Rosenrot ausgesucht und Farngrün für den oberen Kranz.


Die schmalen Stanzbuchstaben lassen sich oft sehr schön einsetzen. 


Bei dem kirchlichen Fisch durfte es die ganz zarte Stanzform sein.

Samstag, 17. April 2021

Süße Erdbeergrüße

Die Erdbeerstempel von SU sieht man ja jetzt häufiger, so auch neulich bei Christin, was mich dazu animiert hat, meine vorhandenen Erdbeerstempel mal wieder einzusetzen. 


Damit sind zwei Erdbeerkarten entstanden. Einmal hier die "süßen Grüße" auf schwarz-weißem Karopapier.


Diese Erdbeermotive sind recht "clean", was mir aber gut gefällt. Eine Beere in der Reihe wurde mehrfach gestanzt und übereinandergeklebt.


Die zweite Karte ist eine Dankeskarte geworden, bei der das Wortspiel mal wieder nur in der englischen Version funktioniert.



Die leicht verspielte Bordüre ist eher ungewöhnlich für meinen Stil, aber passt zu Erdbeeren ja ganz prima. Aus diesem Grund habe ich auf weiteren Schnick-Schnack verzichtet.

 

Verlinkt mit der Papercraft Challenge zum Thema Fruits, Food and Vegetables

Donnerstag, 15. April 2021

Wochenaufgabe "Resteverarbeitung"

Da man das immer wieder gut gebrauchen kann, lautete die Aufgabe unseres Bastelstammtischs wiederholt "Resteverarbeitung". Denn die Reste gehen ja nie zur Neige - im Gegenteil!

Das Fähnchen-Layout ist schon alt, aber zeitlos und gerade für dieses Thema immer wieder aktuell, finde ich. 

Zuerst hole ich mir dann immer meine Restekiste hervor und schaue nach Papieren, die gut zusammenpassen. Das war die Ausbeute:

 


Fähnchenstanzen habe ich in allen möglichen Längen und Breiten, schlicht oder gestitcht - so ist ein Mix daraus entstanden.

 

Der Kartengruß ist ein neutrales HALLO geworden.



Die Schleife macht die Karte komplett.

Montag, 12. April 2021

Diverse Trauerkarten #3

Und hier noch zwei Trauerkarten, die ich in unterschiedlichen Formaten, aber in ähnlicher Aufmachung gefertigt habe.


Hier habe ich die Farbe Grünbraun genommen und sogar ein passendes Designerpapier in meinen Vorräten gefunden.


Bäume nehme ich immer mal wieder gern für Trauerkarten.

Den Schriftzug habe ich als Prägefolder mal gebraucht gekauft. Er mag auf den Fotos etwas blass wirken, kommt in natura aber sehr gut raus.

Einen Abschnitt des Designerpapiers habe ich gleich noch für eine Karte im A6-Format verwendet:


Zufällig hatte ich eine Stanzform, die den Blütenranken auf dem DP ziemlich nahe kam.


Samstag, 10. April 2021

Diverse Trauerkarten #2

 Ich lasse die Bilder sprechen. Hier kommt der zweite Schwung Trauerkarten:

 

 Merlotrot / Schwarz


Und fast die gleiche in Pflaumenblau / Aubergine / Schwarz:
 

 

Karte mit Holzpapier und Taupe / Espresso
 

Und noch einmal ähnlich in Blauregen / Pflaumenblau:




Die letzte Karte in klassischem Schwarz:
 



 


Donnerstag, 8. April 2021

Diverse Trauerkarten #1

Nicht nur für meinen Vorrat, sondern auch für den Vorrat einer Freundin sind einige Trauerkarten entstanden. Hier kommen die ersten Bilder:

Karte in Savanne, Petrol und Pfauengrün



Karte mit dem Ombré-Papier:



helle Karte mit gewischtem Hintergrund: