Samstag, 19. Mai 2018

Laterne mit Qualle

Diese Laterne war eine recht schwierige Geburt, wie man so schön sagt. Aber im Endergebnis war ich dann doch zufrieden.


Meine Freundin Britta hatte mir ein Plotterbuch überlassen, aber mit der Bitte, ihr doch die darin befindliche Quallenlaterne auszuplotten. Kein Problem - her mit dem Buch! :-)

Im Buch befand sich ein Code, mit dem man die Plotterdatei vom Verlag herunterladen konnte. Dann begannen die Probleme. Leider ließ sich das Motiv nicht aus der Gruppierung lösen, was aber nötig ist, weil man manche Linien schneiden, manche aber nur falzen muss. So konnte ich mit der Datei des Buchverlages nicht loslegen. Recht mühevoll habe ich mir dann immerhin das Hauptmotiv, also die Qualle, ausgeschnitten und die Laterne drumherum selber erstellt und ausgeschnitten.  


Blöderweise schlug der erste Versuch fehl, weil ich die Schneideeinstellungen nicht richtig eingestellt hatte. Außerdem klebte meine Schneidematte nicht mehr genug und musste aufgefrischt werden. Das macht man mit non-permanentem Sprühkleber. Nach der Prozedur klebte die Matte leider zu stark, dass nach dem (erfolgreichen) Schnitt der Karton zu fest an der Matte hängen blieb und das Motiv beim Ablösen zerriß! 


Beim nächsten Versuch klappte dann aber alles. Leider ist mir dann der Farbkarton in Marine ausgegangen und da ich den Boden noch verstärken wollte, musste dafür Mitternachtsblau her. Naja, immerhin sieht man das nicht! :-)

Alles in allem also etwas holperig, aber mit einem guten Ende. 


Noch ein paar Verzierungen mit Bändern, Fischen, Seesternen und Steinen und einem hellen "Meeresgrund" und die Laterne konnte überreicht werden. 



 

Mittwoch, 16. Mai 2018

Umstellung dieses Blogs auf "privat"

Liebe Stammleser, gelegentliche Leser und auch stille Leser!

Ab dem 24. Mai werde ich diesen Blog aus dem öffentlichen Netz nehmen und zunächst erst einmal nur noch privat betreiben. Durch die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), die ab dem Folgetag gilt, sind viele Dinge zu beachten - ich habe schlicht und einfach keine Lust, mich mit diesen Regeln weiterhin näher zu befassen... 
Außerdem weiß niemand genau, was zu machen ist. Es kursieren zahlreiche Meinungen, Anleitungen, Ratschläge - manche angeblich juristisch untermauert - oder auch nicht.
Und ein großer Teil der Blogger wird überhaupt nichts machen und alles so weiterlaufen lassen. Vielleicht ist auch das der richtige Weg!?
Jeder muss das für sich selbst entscheiden.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass ich eines Tages den Blog wieder öffentlich betreiben werde. Wir werden sehen...


  
Sobald dieser Blog auf 'privat' gestellt wurde, erscheint beim Aufruf ein Hinweis, dass man sich für diesen Blog als Leser einladen lassen kann (allerdings ohne Hinweis auf eine Kontaktmöglichkeit, daher bitte weiterlesen und ggf. meine Email-Adresse notieren). Leider weiß ich heute noch nicht, ob ich meinen Blog weiterhin mit neuen Beiträgen bestücken werde, denn...

...einigen wird es nicht entgangen sein, dass ich schon seit ein paar Wochen parallel mit meinen Werken bei Instagram unterwegs bin. Ihr könnt mich dort unter meinem gewohnten Namen abonnieren:

 ankesstempelklatsch

Meine gebastelten Werke sind nun und in Zukunft dort zu finden.

Um festzustellen, ob es weiterhin einen Bedarf für diesen Blog gibt, möchte ich diejenigen, die weiterlesen möchten (und nicht über Instagram folgen können oder wollen), bitten, mir eine Nachricht per Email unter Angabe der eigenen Email-Adresse zukommen zu lassen. Ich werde dann abwägen, ob die Resonanz groß genug ist, hier weiterhin zu posten. Sollte der Blog weiterlaufen, werde ich euch gerne eine Einladung zukommen lassen. Meine Email-Adresse lautet: amuel69@t-online.de

* * * * *

Bei allen anderen möchte ich mich bedanken, dass ihr mir bis hierhin gefolgt seid! Ich habe mich über zahlreiche liebe Kommentare und den kreativen Austausch immer sehr gefreut!

* * * * *

Zum Schluss noch ein paar Zahlen und Fakten:

Dieser Blog besteht seit über vier Jahren,
 genau seit dem 12. Februar 2014 !

In dieser Zeit habe ich fast 
700 Beiträge gepostet

...davon allein etwa 420 Karten...die 
alle unterschiedlich sind!

Zum Beispiel...

196 Geburtstagskarten...87 Weihnachtskarten...
56 allgemeine Glückwunschkarten...38 Männerkarten...
35 Konfirmations-/Kommunionskarten...
26 Osterkarten...sowie zahlreiche Babykarten, Danksagungen, Trauerkarten, Herbstkarten....

...außerdem 65 Verpackungen...sowie etliche
Notizblöcke, Goodies, Flaschenanhänger
 Advents- und Jahreskalender, u.v.m.!

Alle Werke sind und waren Unikate!


Vielleicht bis bald!? Ich würde mich freuen, wenn wir uns wiedersehen!

Liebe Grüße

Anke

Sonntag, 13. Mai 2018

Ziehkarte für ein neues T-shirt

Für ein 12jähriges Mädchen sollte ein T-shirt verschenkt werden. Dazu habe ich gleich noch eine Ziehkarte gebastelt:



Auf dem linken Kartenelement befindet sich auf leicht marmoriertem Papier der mehrfarbig gestaltete Geburtstagsgruß mit zwei Luftballons.



Und was hat das nun mit einem T-shirt zu tun??

Wird rechts am Band gezogen, erscheint es. Tadaaa!! 



Die Kontur des Shirts habe ich auf Designerpapier mit Sternen gestempelt und anschließend ausgeschnitten. Die Farbe ist Bermudablau.  

Freitag, 11. Mai 2018

Zum Ruhestand und zum 65. Geburtstag

Für einen Mann sollten beide Anlässe auf der Karte vereint werden: der 65. Geburtstag und der Beginn des Ruhestandes. Ich habe mich für eine Ziehkarte entschieden. 


So kommt der 2. Anlass erst nach Betätigung des Ziehbandes zum Vorschein.





Ich denke, dass die verwendeten Farben und 
Designerpapiere männertauglich sind.





Und da es ja auch das "Kind im Manne" gibt, kann der Beschenkte dann im Liegestuhl sitzen und an der Karte ziehen. Hin und her...und hin und her... :-)

Mittwoch, 9. Mai 2018

Runde Zahl - rundes Element

Diese Karte zu einem 70. Geburtstag ist der gleiche Kartentyp, den ich in meinem letzten Beitrag gezeigt habe.


Das Titelelement ist jedoch dieses Mal kein Rechteck im normalen Kartenformat, sondern rund - so rund wie der Geburtstag! :-)


Die gewählten Farben sind Melonensorbet und Schiefergrau.


Aus dem verwendeten Designerpapier habe ich zwei weiße Blüten mit einem Mini-Stanzer ausgestanzt.


Beim Beschriften der Karte muss lediglich darauf geachtet werden, dass man nicht zu weit rechts hineinschreibt. Es würde unschön ausehen, wenn der handgeschriebene Text herausragt.

Samstag, 5. Mai 2018

Gute Fahrt!

Wieder mal wurde eine Karte zu einem neuen Auto gewünscht. Sie war für die Eltern meiner Arbeitskollegin. So musste die Karte für beide Geschlechter passen und ich habe mich für die Farben Minzmakrone als Grundkarte und Safrangelb als Kontrastfarbe entschieden.

Den Schriftzug habe ich aus drei (!) verschiedenen Stempelsets zusammengestellt.


Das dazu gewählte Designerpapier mit den Dreiecken fand ich ebenfalls "unisex" und die darin enthaltene dritte Farbe bestimmte die Farbe der gestempelten Schrift: Espresso.


Klappt man die Karte auf, kommt die Silhouette des neuen Wagentyps hervor, welche ich in schwarz-weiß gehalten und mit dem Plotter gestaltet habe.


Der neue Wagen des Ehepaares ist weiß. Von daher passte das genau.

Natürlich musste auch eine gute Fahrt gewünscht werden:



Der individuelle Text hat auf der Rückseite der Karte Platz gefunden.
Durch die Zick-Zack-Form kann die Karte zu Hause aufgestellt werden.


Donnerstag, 3. Mai 2018

Alles neu macht der Mai / NSS-Challenge

Der Mai ist ja DER Monat für Hochzeiten. Auch die Empfänger meiner heutigen Karte haben im Mai geheiratet - und zwar vor 40 Jahren!
 

Wir mir mein Auftraggeber verriet, ist das Ehepaar gerne mit den Fahrrädern unterwegs. So habe ich diese Motive zum Thema für die Glückwunschkarte gemacht.


Der am Lenker befestigte Luftballon wurde in den Glückwunschtext mit einbezogen.


 Zwei weiße Wolken füllen den leeren Platz oben rechts.



Diese Karte ist mein Inspirationsbeitrag zur neuen Night-Shift-Stamping-Challenge. Das Thema lautet:


Alles neu macht der Mai!

Vielleicht habt ihr auch Lust mitzumachen? Erlaubt ist alles, was euch zum Mai einfällt. Aber mindestens EIN Stempel muss auf eurem Werk zu sehen sein!


 

Dienstag, 1. Mai 2018

3 Trauerkarten

Es mussten mal wieder ein paar Trauerkarten für meinen Vorrat her. Leider sind schon wieder zwei davon verbraucht! :-(


Karte Nr. 1 ist in Grautönen gearbeitet und mit einem Spruch, statt einer Beileidsbekundung, bestempelt. 



Karte Nr. 2 ist ganz unkonventionell mit einem  Waldmotiv bestückt.




Dazu habe ich dunkelgrünes Designerpapier dekoriert.


Bei der dritten Karte habe ich den Beileidsspruch in Schwarz auf Vellum embosst.




Um den Pergamentstreifen zu befestigen habe ich einfach zwei Streifen des verwendeten Designerpapiers geschnitten und auf die Ränder geklebt. 


Die Doldenblüten verwende ich sehr gerne für Trauerkarten. Am Stiel wurde noch ein schmales Tüllband befestigt.