Samstag, 25. Januar 2020

Coole Winterzeit

Auch wenn wir keinen Schnee haben: hier habe ich eine rein winterliche Karte, die zu diversen Anlässen verschenkt werden kann.


Aus verschiedenen Blautönen tummeln sich Winterhandschuhe auf der Karte.


Kleine Schneeflöckchen habe ich mit einem weißen Gelstift aufgetupft. Als Glitzereffekt kam noch eine silberne Schneeflocke auf die Karte.



Der Schriftzug hebt sich in Weiß auf Schwarz am besten ab.

Donnerstag, 23. Januar 2020

Explosionsbox "Wandern im Harz"

Auch diese Explosionbox wurde von den Weihnachtskarten verdrängt. Meine Freundin wurde bereits im November 50 Jahre alt und zu diesem Anlass war die Box entstanden. Sie (die Freundin) wandert fast an jedem Wochenende mit ihrem Mann bei uns im Harz. Was sonst sollte also anderes in die Geschenkbox als das Thema Wandern?


Als Hauptelement der Box habe ich mich für eine Ruhebank entschieden. 


Darauf stehen eine Thermoskanne und eine Brotbox. Die Tannen im Hintergrund sind aus einem bedruckten Designerpapier. Ich glaube, niemandem würde auffallen, dass ich das Papier der rechten Wand (absichtlich) auf dem Kopf aufgeklebt habe. :-) Tatsächlich sah es richtig herum total doof aus!


Ansonsten habe ich ein paar Pilze, Gras und Steine als Deko verwendet.




Die Einstecktasche für das Geldgeschenk hat ein Holzmuster.



Für die Gestaltung der Box von außen habe ich ebenfalls Gras und obendrein ein DP mit Birkenrinde verwendet. 
Ein kleiner Glückspilz als weitere Deko kann ja nicht schaden. :-)



Mittwoch, 22. Januar 2020

...noch ein Geburtstagsgeschenk

Zu meinem Geburtstag habe ich von der lieben Britta einen tollen Ribba-Rahmen bekommen. Eigentlich ein Geldgeschenk (das Geld wurde schon entnommen), aber gleichzeitig ein tolles Bild für mein Bastelzimmer. 





Wow, oder? Obendrein wurden natürlich die Farben meines Bastelzimmers aufgegriffen. Ich habe auch gleich einen Platz dafür gefunden:



Selbstverständlich bekam ich noch eine passende Karte dazu, die mich ebenfalls begeistert hat!




An dieser Stelle noch einmal lieben Dank an Britta!

Montag, 20. Januar 2020

Tischkarten und Tischdeko

Wenn man Ende November Geburtstag hat, ist es immer etwas schwierig, in der anstehenden Adventszeit einen Termin für die Geburtstagsfeier zu finden. Jeder ist beschäftigt, es stehen Weihnachtsfeiern an, usw. 
Da außerdem noch unser Sohn vor Weihnachten Geburtstag hat, habe ich die Feier zu meinem runden Geburtstag gleich im Vorfeld für den Januar geplant und dann am 11.1. mit knapp 30 Personen in unserer Dorfgaststätte gefeiert. 

Die Tischdeko wollte ich selbst gestalten - natürlich in meinen Lieblingsfarben (wer hätte das gedacht?).


Die Tischkarten sind aus Farbkarton in Aquamarin und Petrol. Da ich mir neulich bedruckbare Folie gekauft hatte, kam diese für die Front zum Einsatz. Farbkarton und Folie habe ich oben jeweils waagerecht bis zur Hälfte eingeschnitten und die beiden Teile ineinandergeschoben. Die Verklebung ist auf der Rückseite. 
Auf einer weißen Tischdecke, hebt sich der Name des Gastes gut ab. 


Für die Mitte der vier 8er-Tische habe ich Körbe mit je einer Amaryllis bepflanzt, mit Moos und Efeu abgedeckt und mit Obstzweigen und einer Schleife aus dicker Kordel dekoriert.


Ein Tischband und Rattanbälle in Beige und Braun hatte ich dazu gekauft, sowie passende Servietten. Rechts und links neben den Korb kamen noch zwei Teelichtgläser (leider ohne Detailfoto). Zu Hause wurde "zur Probe" eingedeckt:


Leider gibt es kein vernünftiges Foto von den gedeckten Tischen in der Lokalität. Hier aber die beiden brauchbarsten:




Dafür, dass ich anfangs erst so gar keine Idee hatte, war ich am Ende mit der Tischdeko sehr zufrieden und sie hat zum Gelingen der Feier beigetragen. Es war ein sehr schöner und lustiger Abend!

Inzwischen ist die Amaryllis aufgeblüht und schmückt unser Wohnzimmer.

Donnerstag, 16. Januar 2020

Explosionsbox Ruhestand

Eine Arbeitskollegin hat sich Ende letzten Jahres in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Sie hat in den vergangenen Jahren die Poststelle bei uns betreut und jeden Tag viele Briefe und die Eingangspost sortiert und verteilt. 

Zu diesem Anlass wurde ich gebeten, eine Explosionsbox zu fertigen. Ups...die Poststelle nachbauen??  Gar nicht so ohne...



Aber es ist mir geglückt und die Box kam sehr gut bei allen Kollegen an, die sich am Abschiedsgeschenk beteiligt haben. Der erklärte Lieblingsgegenstand aller ist der kleine Eingangsstempel auf dem Schreibtisch!


Den größten Bastelaufwand machten allerdings die vielen Postfächer auf dem Schreibtisch. Wobei hier nur ein kleiner Teil der Fächer gezeigt wird. In Wirklichkeit sind es mindestens drei- oder viermal so viele. 


Zuerst habe ich eine Art Gerüst gebaut und dann die kleinen Fächer eingelegt. In manchen liegt auch schon etwas Post drin. 
Wichtig waren auch die Kisten in Blau und Rot, da darin morgens die Post angeliefert wird.


Man beachte die Engelsbilder an der Wand, die auch so tatsächlich in der Poststelle hängen. Es sind Lieblingsbilder der scheidenen Kollegin, also mussten sie im Miniformat nachempfunden werden. 
 


In die Einstecklasche kommt - wie so oft - das Geldgeschenk.




Da noch eine separate Karte verschenkt wurde, mussten hier keine Unterschriften drauf. So gab es nur einen allgemeinen Gruß von den Kollegen, der aus Platzgründen nicht gender-gerecht ist. Aber keine weibliche Kollegin hat sich daran gestört. :-) 

Der Deckel wurde so von mir so gestaltet:




Leider war ich bei der feierlichen Übergabe der Box nicht dabei, aber es sollen wohl einige Tränen geflossen sein. Die Empfängerin hat mich am späten Abend sogar noch angerufen und hat sich überschwänglich bedankt. Ein toller Lohn!

Mittwoch, 15. Januar 2020

Hochzeitskarte in Minzmakrone

Bei dieser Hochzeitskarte habe ich zwei Herzen nebeneinander ausgestanzt und mit einer Schleife verbunden.


Der Aufleger wurde mit Abstandshaltern auf das Designerpapier in Minzmakrone aufgeklebt. Nicht zu vergessen ist das vorherige Bestempeln des Auflegers, da es mit den Abstandshaltern darunter dann nicht mehr möglich ist. 


Zur Verzierung kamen lediglich noch ein paar kleine Blümchen mit Halbperle auf die Karte. Mehr braucht es meiner Meinung nach nicht.


Montag, 13. Januar 2020

Explosionsbox "Volljährigkeit" #2

Die zweite Box zur Volljährigkeit war auch für ein Mädel. Wieder farbenfroh, aber - wie ich finde - etwas gemäßigter als die erste Box. Hier habe ich die Farben Wassermelone, Currygelb, Minzmakrone, Saharasand und Schwarz verwendet.


Die 18 ist dieses Mal aus einem gemusterten Designerpapier entstanden. Die menschliche Figur ist hier nicht die Familie, sondern soll das Geburtstagskind selbst darstellen.


Natürlich durfte es wieder viel Glitter sein...


Obwohl anfangs noch nicht fest stand, ob ein Gutschein für ein Fotoshooting verschenkt werden sollte, habe ich dennoch einen Fotoapparat und ein "Bitte lächeln"-Schild vor die 18 gestellt. Auch wenn dieser Gutschein nicht verschenkt wird, fand ich dieses Motiv zum Geburtstag passend. (Ich hoffe, sie lächelt, wenn sie die Box öffnet!)


Die beiden Klappen sind im selben Layout der ersten Box, da es so gefiel...

Samstag, 11. Januar 2020

Explosionsbox zur Volljährigkeit #1

Hier kommt eine sehr farbenfrohe Explosionsbox für ein Mädel zur Volljährigkeit.


Verschenkt wurde sie vom Freund, dessen Eltern und Oma, da die Freundin bereits bei dieser Familie mit im Haus wohnt. 


Die große 18, die ich mehrfach ausgestanzt und übereinander geklebt habe, steht im Mittelpunkt der Box. (Ist ja auch das Wichtigste, oder?) 


Darüber habe ich eine Wimpelkette mit dem Namen aufgehängt. Im Hintergrund befinden sich zahlreiche Luftballons.


Die Auftraggeberin wünschte sich die Gratulanten in Form von Figuren. Also mussten der Freund, die Oma...


...und die Eltern des Freundes in Form von Comicfiguren her.


Auf der rechten Klappe sind alle dann noch mit Namen bezeichnet:




Die linke Klappe habe ich mit einem Tortenstück und einem Muffin bestückt.  

Wie immer gibt es noch eine Ansicht der Box von außen:


Wie bei der Berlin-Box gibt es auch hier eine ähnliche, zweite Ausführung, die ich aber erst im nächsten Post zeige.