Montag, 20. Mai 2019

Schmetterling im Fokus

Es gab schon Jahre, in denen ich kaum Schmetterlingskarten gebastelt habe. Dabei hab ich so viele als Stempel und auch Schmetterlinge als Stanzen.... Das muss sich künftig ändern. Und so habe ich bei dieser Karte den Schmetterling auch gleich in den Fokus gestellt.


Die Front der Grundkarte habe ich komplett mit Designerpapier überzogen und dann einen weißen Aufleger schräg darauf gebracht. 


Ohne die Vorgabe des Designerpapiers wäre ich wohl nicht so schnell drauf gekommen, Lagunenblau und Honiggelb zu kombinieren. Mir gefällt das aber sehr gut.



Da mir die weiße Fläche oben noch zu kahl war, habe ich drei Segmente aus dem DP ausgeschnitten. Es müssen ja nicht immer teure Farbpunkte aufgeklebt werden.
 

Samstag, 18. Mai 2019

Vier Trauerkarten

Heute fasse ich vier Trauerkarten, die ich in letzter Zeit gebastelt habe, in einem Beitrag zusammen, da ich keine Lust habe, zu diesem traurigen Thema vier Posts zu erstellen. 

Die erste Trauerkarte war für die alte Lehrerin meiner Mutter... also für deren Angehörige natürlich. 
Den Aufleger habe ich mal nicht mittig gesetzt, sondern in die obere, rechte Ecke, damit die Mattung (in Aubergine, nicht Schwarz!) als dickerer Balken nur links und unten erscheint. Mal etwas anderes...



Für das Motiv im gestitchten Oval wurde die Blüte in der Two-Steps-Technik in den Farben Aubergine und Blauregen gestempelt. 


Mit dem Spruch und ein wenig Sprenkeln ist die Karte dann auch schon fertig gewesen.


Die zweite Karte ist zur Abwechslung mal aus Kraftkarton entstanden. Hab ich bei einer Trauerkarte noch nie gemacht. Ein Puzzleteil fällt aus der Karte heraus. Der Spruch gefällt mir von der Größe und der Stempelqualität her nicht so gut, kann man aber gerade noch so durchgehen lassen, finde ich.





Karte Nr. 3 ist mit der schönen Calla bestempelt. Solche Karten können wir häufiger im Netz sehen, da die Größe der Blume die Karte vollständig ausfüllt und sich die Karten daher ziemlich ähneln. Lediglich die Farbwahl und ggf. der Spruch weichen manchmal ab. Trotzdem ein tolles Motiv für eine Trauerkarte.


Die letzte Karte ist auch eher schlicht und konservativ. Solche werden aber dennoch oft gewünscht - gerade von Älteren. 





Das waren die Trauerkarten. Ab dem nächsten Post geht es wieder heiterer zu.

Donnerstag, 16. Mai 2019

Geburtstagsgruß mit Schildkröte

Kennt ihr das? Man nimmt sich eine Karte vor, die bereits im Kopf entstanden ist und am Ende kommt etwas ganz anderes dabei heraus. So ist es mir bei dieser Karte ergangen. 


Auf das Layout in Blau-Weiß-Blau sollte eine Sonnenbrille, die ich bereits gestempelt und mit Glossy-Akzenten überzogen hatte. Leider habe ich sie beim Ausschneiden versaut und musste sie verwerfen. 


Manchmal habe ich dann keine Lust, das gleiche Motiv noch einmal herzustellen. Da lief mir die kleine Schildkröte über den Weg. Ein Stempelset, welches ich bisher noch nie benutzt hatte. Dabei ist sie doch total niedlich und ich mag Schildkröten sowieso.


Am Schluss brachte ich mit den kleinen Blüten in Wassermelone noch etwas Farbe ins Spiel.



Dienstag, 14. Mai 2019

Herzlichen...du weißt schon was...

Da der Spruch so cool und witzig ist, sollte diese Karte schlicht ausfallen, um nicht mit anderen Details davon abzulenken.


Somit gab es nur einen Aufleger aus gemustertem Designerpapier, an den ich eine Wellenbordüre angebracht habe. Schaut etwas "retro" aus - wie eine Tapete aus den 70ern, oder? Meine Arbeitskollegin, die die Karte genommen hat, meinte, es fehlt nur noch eine alte Stehlampe und ein Cordsofa! :-)
Aber wie schon oben erwähnt, sollte die Karte eher schlicht bleiben.


 Den Spruch habe ich auf zwei Etiketten aufgeteilt. 


Die Farbe Limette macht zusätzlich einen frischen Eindruck. Schade, dass sie in diesem Jahr ausläuft.

Sonntag, 12. Mai 2019

Abschied einer "Feuerwehrkraft"

Mit Feuerwehr hat dieser Beitrag nichts zu tun. Aber nennt man es nicht so, wenn eine Mitarbeiterin für eine erkrankte Kollegin einspringt - und das sogar für viele Monate? 

Diese Kollegin haben wir jetzt wieder verabschiedet, weil eine andere Mitarbeiterin für den Bereich eingestellt wurde. Sie bleibt im Unternehmen, verlässt aber unser Haus. Dafür habe ich diese Abschieds- und gleichzeitig Dankeskarte gefertigt:


Verschiedene Wolkenformationen habe ich zart in Rosa eingefärbt.
 

Am Heißluftballon hängt unser Abschiedsgruß und das Dankeschön habe ich ganz unten platziert.


Leider sind die Fotos dieses Mal etwas unscharf und blaß, aber die Karte ist leider schon verschenkt, so dass ich keine besseren mehr machen konnte.

Freitag, 10. Mai 2019

Skiunfall

Eine Freundin hatte vor kurzem einen Skiunfall und sitzt nun zu Hause und wartet auf die OP, bei der ihre verletzten Bänder (Innenband, Außenmeniskus, Kreuzband und was weiß ich nicht noch alles....) repariert werden sollen. 

Zur Aufheiterung habe ich ihr diese Karte geschickt. Im Netz lief mir neulich eine Genesungskarte mit der Mumie, die wir eigentlich zu Halloween stempeln, über den Weg und ich fand die Idee total putzig.


Gleichzeitig habe ich die Idee von Gundi aufgegriffen und das Motiv als Briefmarke gestaltet. Ihr seht, meine heutige Karte ist ein Sammelsurium von geklauten Ideen...aber das ist im Bastelbereich ja erlaubt. 


Nennen wir es mal Inspirationen und Anregungen, die ich für mich und in meinem Stil umgesetzt habe. :-)



Mittwoch, 8. Mai 2019

Bastelstammtisch "One sheet wonder"

Das Thema unseres April-Bastelstammtisches lautete "One-sheet-wonder". Das bedeutet, dass man aus einem Blatt Designerpapier - ohne jeglichen Verschnitt - bis zu 12 Karten gestalten kann. Vorlagen, wie das DP zu zerschneiden ist, findet man reichlich im Internet.

Da wir unseren Bastelstammtisch jedoch immer recht locker gestalten, habe ich mich nicht an diese Anleitung gehalten, sondern aus ein und demselben Papier lediglich 4 Karten gebastelt. Im Gegensatz zu den anderen Teilnehmern habe ich die Karten beim Stammtisch aber bereits voll ausdekoriert. Die anderen haben das dann in Ruhe zu Hause gemacht.

Als Thema habe ich mir Babykarten vorgenommen.

Eine Karte mit Babybody...







...und eine mit einem Kinderwagen:





Die dritte im quadratischen Format...


 bei der das DP diagonal zugeschnitten wurde.




Bei der vierten wurde es in drei Balken zerschnitten:



Gemäß dem verwendeten, gepunkteten Designerpapier habe ich als Farbkarton Safrangelb und Calypso genommen.

Am Ende sind bei allen tolle Karten entstanden und wie immer hatten wir wieder viel Spaß!

Montag, 6. Mai 2019

Unter dem Schottenrock ist....?

Ein Arbeitskollege beging seinen 60. Geburtstag und im Kollegenkreis wurde wie üblich Geld gesammelt. Da er mit seiner Ehefrau für den Sommer eine Reise nach Schottland gebucht hat, wird der Betrag die Reisekasse wohl etwas aufbessern.

Für die Geburtstagskarte war daher das Schottland-Thema naheliegend.


Logischerweise musste ein DP mit Schottenkaro auf die Karte. 


Den Schottenrock habe ich mit einem Täschchen ausstaffiert und sogar ein Stück Kunstfell unten drangeklebt. 


Mein Einfall war dann, dass der Kilt als Slider-Element hochgezogen werden kann. Schließlich fragt man sich ja schon seit Urzeiten, was sich unter dem Schottenrock befindet!?? :-)



Tadaaaa!!!!!! Da mein Kollege obendrein ein Whisky-Fan ist, habe ich eine Flasche und ein Glas Whisky darunter versteckt! 



Die Kollegen, die auf der Karte unterschreiben mussten, haben sich schon mächtig beömmelt... :-)



Was sich nun wirklich unter dem Schottenrock befindet, bleibt dann wohl ein Geheimnis! :-)

Verlinkt mit: 
http://stempelkueche-challenge.blogspot.com/2019/04/stempelkuche-challenge-118-nur-fur.html
 
zum Thema: nur für Männer