Samstag, 27. September 2014

Igel-Stempel selbst geschnitzt

Schon vor ein paar Jahren habe ich das Schnitzen von Stempeln ausprobiert. Damals habe ich Radiergummis benutzt, war aber nicht so ganz zufrieden. Jetzt habe ich weiche Linolplatten besorgt und heute meinen ersten Versuch damit gestartet. Als Motiv habe ich mir einen Igel ausgesucht. Die ausgedruckte Vorlage wird auf die Linolplatte übertragen und ausgeschnitzt. Hier das Ergebnis:
 
Der erste Stempelversuch ist so gut ausgefallen, dass ich nicht einmal nacharbeiten musste:


Anschließend habe ich eine herbstliche Karte in senfgelb gefertigt. Die drei Igel sind in den Farben kandiszucker, wildleder und espresso gestempelt. Nur die Augen habe ich per Hand nachgemalt. 
Demnächst wollen wir in unserer Bastelrunde gemeinsam Stempel schnitzen. Mal sehen, was dann für Motive entstehen... 

NACHTRAG: Dieser Beitrag wurde von einer Journalistin einer dänischen Frauenzeitschrift entdeckt! Sie hat darüber einen kleinen Bericht verfasst, den ihr hier nachlesen könnt!

Kommentare:

  1. Hallo liebe Anke!

    Da hast Du nicht zu viel versprochen, Dein selbst geschnitzter Stempel ist Dir perfekt gelungen. Ich freu mich schon sehr auf die Bastelrunde und daß ich es auch ausprobieren kann. Ob es mir auch so gut gelingt? Deine Igelkarte ist jedenfalls sehr süß, tolle Farben!

    Liebe Grüße, Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Oh ist der putzig. Da ist dir aber ein toller Igel gelungen. Ich bin auch schon gespannt auf die Bastelrunde. Nächste Woche z.B. hätte ich mal ein bisschen Luft. Bis dahin erstmal
    ganz lieben Gruß
    Britta

    AntwortenLöschen