Freitag, 5. September 2014

Herbstliches Windlicht

Ich werde in den kommenden Wochen noch einige Werke einstellen, die ich bereits im letzten Jahr gebastelt habe. Da ich meinen Blog aber erst im Februar eröffnet habe, passte zu diesem Zeitpunkt weder Herbstliches, noch Weihnachtliches.
Bei meinem ersten oder zweiten Bastelworkshop haben wir ein herbstliches Windlicht gemacht. Dazu wurden Baby-Feuchttücher auf eine Untertasse gelegt und mit ein paar Tropfen Stempeltinte in verschiedenen Farben beträufelt. Dort hinein wurden dann die Herbststempel gedrückt und auf das Transparentpapier gestempelt. Nach dem Trocknen wurde das Windlicht verklebt und dekoriert.

Kommentare:

  1. Hallo Anke! Dein Windlicht ist echt schön geworden. Diese Feuchttuchtechnik gefällt mir, ich muss sie unbedingt auch mal ausprobieren. Ich hab bisher nur bei Britta zugesehen. Der Effekt ist schon toll. Ein schönes Wochenende für Dich! LG Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anke, ja die Feuchttuchtechnik ist immer wieder schön, gerade jetzt zur Herbstzeit und je größer die Stempel, desto schöner wirkt es. Und bei dem Windlicht kommt es nochmal besser zur Geltung.

    LG Britta

    AntwortenLöschen