Montag, 17. Februar 2014

Stempelkissen-Box

Da sich bei mir nun schon zahlreiche Stempelkissen angesammelt haben, hatte ich nach einer passenden Unterbringung dafür gesucht. Das von Stampin' up angebotene "Rondell" war mir zu teuer. Danach hatte ich mir aus einem Schuhkarton - abgeteilt mit Graupappe - einen Kasten gebaut, der mich aber nicht vom Hocker gehauen hat. Es sollte eine festere Box sein. Bei Ikea gibt es zahlreiche, günstige Holzkästen, die aber alle nicht den erforderlichen Maßen entsprechen. Vor allem in der Tiefe reichen diese nicht aus, ohne dass die Stempelkissen vorne weit herausschauen.
Letztendlich habe ich mir eine Weinbox aus Holz, passend für drei Weinflaschen, bestellt (7 Euro, amazon). Ein SU-Stempelkissen ist 9,2cm breit - macht bei drei Kissen nebeneinander 27,6cm. Die Weinkiste ist 30cm im Außenmaß breit (./. Außenwände 2x 7mm = 28,6 cm Innenmaß). Die Stempelkissen passten nur sehr "knirsch" hinein, denn innen gibt es ja auch noch zwei Trennwände aus Sperrholz. Diese habe ich deshalb herausgenommen und durch dünnere Pappe ersetzt. Die Sperrholztrennwände habe ich dann zu waagerechten Zwischenböden umfunktioniert. Im Moment sind immer 6 Stempelkissen in einem Fach. Vielleicht unterteile ich das nochmal um die Hälfte... Hier also das fertige Stück:

Sieht doch ordentlich aus, oder? In den anderen Fächern finden im Moment noch meine anderen Stempelkissen und ein paar Acrylblöcke Platz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen