Freitag, 14. Februar 2014

Hochzeitskarte


Eine Bekannte bat mich, eine Glückwunschkarte für eine Hochzeit zu basteln. Die Vorgabe war, dass die Karte auf alle Fälle ein Geldfach enthalten soll. Außerdem sollte sie größer sein, als eine normale Karte. Gesagt, getan. Ich habe eine so genannte "Joy-Fold-Karte" gebastelt. Das heißt, man fertigt eine (normal große) Karte, die allerdings nach LINKS aufklappt. Diese wird dann auf eine andere (größere) Karte geklebt. Der Deckel der großen Karte ist links kürzer und verschließt (in diesem Fall mit dem Label "Dem Hochzeitspaar") die aufgeklebte Karte. Kompliziert zu beschreiben... Hier deshalb noch ein Bild von der aufgeklappten Variante:
Dort sieht man auch den Umschlag für das Geldgeschenk. 
Bei so großen Karten ist es nun schwierig, einen Umschlag zu fertigen. Dazu kommt, dass vorne die Röschen so erhaben sind, dass sie in einem normalen Umschlag leicht zerdrückt werden könnten. Deshalb habe ich eine ganz flache Umschlagbox gebastelt. Dazu brauchte ich aber zwei DIN A4-Bögen, die ich versteckt aneinandergeklebt habe. 
Die drei Rosen habe ich mit einem Embossingstift geprägt. Auf das Etikett werden dann die Namen des Brautpaares geschrieben...



 

 

 

 

1 Kommentar:

  1. Tolle Karten! Ich find´s toll, alle Sachen! LG Eileen

    AntwortenLöschen