Sonntag, 23. März 2014

Parkscheibenkarte

Total toll fand ich die Idee mit der Parkscheibenkarte. Leider habe ich davon nur eine einzige Anleitung im Internet gefunden und dort wurden keine genauen Maßangaben gemacht. Also musste ich durch reines Ausprobieren die Lage des Kreisausschnittes und der Drehscheibe selbst ermitteln, was gar nicht so einfach ist, wie man denkt. Deshalb habe ich zuerst einen Prototyp aus Schmierpapier hergestellt.
Bei der endgültigen Karte habe ich mich für ein Blumenmotiv entschieden, dessen Mitte sich durch das Drehen der Scheibe verändert. Dieses ist die Ausgangsstellung:
Die Farben sind glutrot und gartengrün. Die Schnörkel habe ich rot auf rot gestempelt. Die Ränder sind mit einem Silberstift gestrichelt.
Auf die Scheibe passen insgesamt 5 Motive. Die restlichen vier sind hier zu sehen:

Kommentare:

  1. Die ist ja soooo toll geworden! Da hat sich das Tüfteln wirklich gelohnt! LG und gute Nacht! Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Wie toll ist das denn. Du hattest das ja am Freitag schon angekündigt. Supi! Du bekommst jetzt bald den Titel der Technik-Queen in unserer kleinen Bastelgemeinde.

    LG Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vielen Dank für die Blumen!! Ja, so etwas auszukniffeln...das ist schon mein Ding. Musst mal Ellen fragen, die saß ja am Samstag neben mir. Man stellt es sich so einfach vor...aber das war es echt nicht. Habe mit den Schablonen zig mal hin und her geschoben, bis alles gepasst hat.Und dann nebenher die Anleitung dazu schreiben... :-) LG!!

      Löschen
  3. Parkscheibe passt gut ... eine tolle Karte!
    LG sigrid

    AntwortenLöschen