Donnerstag, 27. März 2014

Mee(h)r Kullerei...

Das Stempelset "'By the tide" durfte ich mir unter anderem bei meinem letzten Workshop aussuchen. Ausprobiert habe ich es für eine Glückwunschkarte in marineblau (was sonst :-)) und glutrot. Also richtig schön maritim!

Es ist wieder eine Kullerkarte geworden. Das Kullerelement ist dieses Mal oval, was aber auch einen besonderen Effekt ausmacht, wenn es - passend zu Ostern - "eiert". Sieht lustig aus, wenn das Seepferdchen seine Purzelbäume macht!
Leider beinhaltet das Set nur ein Seepferdchen, das nach rechts schaut. Im Internet wurde die Spiegeltechnik vorgestellt, indem man auf einen Acrylblock stempelt und diesen dann auf das Papier drückt. Das hat bei mir leider überhaupt nicht funktioniert. Ich habe dann auf ein glattes (beschichtetes) Stück Pappkarton gestempelt und dieses auf das Papier gedrückt. Damit hat es einigermaßen hingehauen. Natürlich werden die Konturen niemals so genau, wie bei einem direkten Stempelabdruck. Deshalb habe ich das nach links schauende Seepferdchen auf die graue Koralle gestempelt. So macht es den Eindruck, als wenn es dahinter rumschwimmt. Man muss sich halt immer nur was einfallen lassen, um eine Lösung zu finden.

Kommentare:

  1. Hey, das ist ja eine super Idee mit dem gespiegelten Seepferdchen. Und auch das kullernde Seepferd ist eine tolle Sache! Da wird sich wieder jemand freuen! ���� LG Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Finde ich ganz toll gelungen. Besonders gut gefällt mir die maritime Farbkombination. Muss unbedingt auch mal wieder eine Kullerkarte machen.

    LG Britta

    AntwortenLöschen