Mittwoch, 19. November 2014

...und noch ein paar Flaschenanhänger!

So laaangsam komme ich zum Ende der Basarvorbereitungen. Das meiste ist geschafft, denke ich. Zumal ich ja nur einen halben Stand bestücken muss...
Karten möchte ich nicht mehr so viele basteln, daher habe ich ein paar von den restlichen Ideen, die ich im Kopf hatte, bei den Flaschenanhängern umgesetzt. 
Der erste Anhänger in waldmoos hat eine Landschaft mit Tannen in chili bekommen. Dahinter befindet sich ein klein-gemustertes Designerpapier. 
Vorn drauf habe ich ein Minikärtchen für einen kleinen Gruß aufgeklebt. Man kann es mit dem weißen Band verschließen...
...bzw. öffnen.
 An den zweiten Anhänger in olivgrün habe ich ein Vogelhäuschen "gehängt". Das ausgestanzte Herz vom Eingang habe ich gleich mitverwendet und zu den Schnörkeln geklebt. Man soll ja nichts umkommen lassen :-)!
Jetzt kommt wieder eine edle Variante. Aus dem Anhänger in anthrazit habe ich zwei Ornamente ausgestanzt und danach die Fläche mit großen Schnörkeln geprägt. Dann habe ich die passenden Weihnachtskugeln in himbeerrot und schiefergrau gestempelt, grob ausgeschnitten und dahinter geklebt. Einen weiteren Farbkarton in anthrazit habe ich als Blende wiederum dahinter geklebt. Auch die Enden der Schleifenbänder wurden unter dieser rückseitigen Blende versteckt.
Ich sehe, dass die Kamera uns wieder einen Streich spielt: die Weihnachtsornamente sehen aufgeklebt, nicht hinterklebt, aus. Hier nochmal eine Großaufnahme - vielleicht sieht man das dann besser...?
Nein, ich glaube nicht...aber es ist so :-)

Beim nächsten Anhänger habe ich marineblau und pistazie kombiniert. Dieser Anhänger ist 1cm breiter als die anderen, da der Tannenbaum, bzw. die "Schneeflocken in Tannenbaum-Anordnung", so breit sind. Ich habe sie auf dem marineblauen Farbkarton in silber embosst. Das Pünktchen-Designerpapier am Flaschenhals fand ich dazu sehr passend. Die großen Punkte hinter dem Tannenbaum habe ich selbst gestempelt.
Hier habe ich noch einmal den großen Christmas Star verwendet. Ich habe ihn in zinn auf jade embosst. Es ist immer wieder der Hammer, wenn man mit dem Heißluftföhn das Pulver zum Schmelzen bringt. Der Effekt ist einfach "Aaaahhh...!!" 
Den fertigen Stern habe ich auf Designerpapier in jade/glutrot geklebt. Der Farbkarton des Anhängers ist ebenfalls glutrot. Mehr als die Schleife und den Glitzerstein in der Mitte wollte ich nicht anbringen - der Stern wirkt für sich.
In Anlehnung an das Designerpapier in gartengrün/pistazie ist dieser Anhänger entstanden. Auch hier passt glutrot wieder hervorragend dazu.

Bei den folgenden beiden Anhängern habe ich mich an der Weihnachtskarte orientiert, die ich im letzten Post vorgestellt habe. Das Kerzenmotiv fand ich sehr schön und es ist sehr schnell hergestellt - macht aber viel her! 
Ein Anhänger ist in chili mit kandiszucker und olivgrün. In meiner Wühlkiste habe ich ein Schleifenband gefunden, was ziemlich gut dazu passt.
Der zweite Kerzenanhänger ist lagunenblau mit weiß, silber und petrol. Die Tannenzweige habe ich in zinn embosst. Das sieht echt hammermäßig aus.
Beide Anhänger haben ein Wellenoval als Etikett erhalten. Beim Stempeln des Spruchs habe ich wieder den "Trick" angewandt, die Klarsichtstempel gebogen auf den Acrylblock zu setzen.




Kommentare:

  1. Hallo Anke!

    Boah, warst Du wieder fleißig. Ein Anhänger ist hübscher als der andere.... Meine Favoriten sind, glaube ich, die mit den Kerzen. Diese Kerzen haben es mir total angetan. Sie sind sooo schön weihnachtlich. Beim letzten Anhänger finde ich die Farben genial und was ich auch noch richtig super finde, ist das Minikärtchen auf dem ersten Anhänger. Das ist eine ganz tolle Idee.

    Ich wünsche Dir einen schönen Tag
    und schicke Dir etwas ✨LIBellenZAUBER✨!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anke,
    du warst ja wieder mächtig fleißig. Am besten gefallen mir der embosste Stern und die Kerzen. Wirklich alle wunderschön !

    LG Britta

    AntwortenLöschen