Sonntag, 12. April 2015

Geldbörse zur Konfirmation

Heute haben wir zur Konfirmation eine selbst gebastelte Geldbörse verschenkt. Ich hatte keine genaue Vorlage und habe mich einfach an einem handelsüblichen Portemonnaie (oder Portmonee - man kann beides schreiben - ich habe extra nachgelesen) orientiert und die Fächer so nachgebastelt.
Die Börse ist in savanne/wildleder/petrol gehalten. Sie wird durch einen Riegel mit einem Magneten verschlossen.
Der Schriftzug "Zur Konfirmation" ist in espresso embosst. Den Namen habe ich mit Stanzbuchstaben zusammengestellt.
Bei aufgeklappter Ansicht befindet sich rechts das Kleingeldfach und links sind Fächer für Kredit- oder Kundenkarten.
Dort habe ich ein Label mit einem Segensspruch hineingesteckt und vorn ein Ornament aufgeklebt.
Da mir das Kleingeldfach zu kahl war, habe ich noch ein kleines Schild mit dem Hinweis auf Handarbeit angebracht:
Auf diesem Bild sieht man, wie der Riegel an der Rückseite befestigt ist:

Ins Kleingeldfach kam ausnahmsweise Scheingeld, verpackt in einem ausgestanzten Rahmen.
Und zum Schluss noch die fertig verpackte und dekorierte Variante:

Kommentare:

  1. Hallo liebe Anke,
    na das ist ja mal eine Geldbörse,so ganz nach meinen Geschmack,da wird sich der junge Mann aber freuen,da bin ich mir ganz sicher,hab noch einen schönen Tag und für Mittwoch Alles Gute,ganz liebe Grüße von Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Oh, die sieht ja klasse aus. Habe solche Börsen schon ab und an gesehen, aber deine Variante gefällt mir ausgesprochen gut. Ist bestimmt bei dem jungen Mann super angekommen.

    LG Britta

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Anke!

    Woooow, woooow, wooooooooow! Die Farbkombi, die Aufmachung und überhaupt alles daran: echt genial! Das ist Dir elegant und edel gelungen. Gefällt mir ausgesprochen gut! Und der Knopf macht die Sache perfekt. Super ausgewählt und umgesetzt!

    LG von Ellen

    AntwortenLöschen