Sonntag, 10. August 2014

Tipp für "schlechte" Silikonstempel

Habt Ihr auch aus Euren Anfangszeiten Silikonstempel liegen, die zwar günstig waren, aber leider ein schlechtes Stempelergebnis abgeben? Auch ich war so ein "Greenhorn" und wollte diese Stempel schon wegschmeissen oder zumindest in eine dunkle Ecke verbannen. 

Dann hat mir eine Freundin einen tollen Tipp gegeben, der aus einem Zufall entsprungen ist: sie hatte ihren Silikonstempel aus Versehen in das Versamark-Stempelkissen (Wasserzeichentinte / zum Embossen) gedrückt, danach aber - ohne den Stempel zu reinigen - in das Farb-Stempelkissen und hat festgestellt, dass der Stempelabdruck plötzlich viel besser geworden ist! Die Lösung scheint zu sein, dass das Versamark ja eine klebrige Tinte ist und die Stempelfarbe dann irgendwie besser haftet. Die neuen Klarsichtstempel von SU sind ja auch sehr klebrig und bringen ein sehr gutes Stempelergebnis.
Ich habe auf den folgenden Fotos mal die beiden Varianten gegenüber gestellt. Links jeweils das schlechte Ergebnis und rechts das mit der "Vorbehandlung" mit Versamark. 
Die Konturen des Segelbootes sind auf alle Fälle deutlicher!
Beim Leuchtturm ist das Geländer nicht verwischt. Die Querstreifen sind weniger fleckig.
Bei der Möwe sieht man den Unterschied gut an den Beinen und am Schnabel. 
Es kommt immer auf den Stempel an: bei manchen sind die Unterschiede kaum zu sehen, bei anderen funktioniert es richtig gut. Einfach mal ausprobieren!

Noch ein Hinweis:
Ich habe nicht feststellen können, dass das Farb-Stempelkissen leidet, wenn man mit dem vorbehandelten Stempel dort hinein geht. Eine Garantie dafür kann ich aber nicht geben! :-)
  

1 Kommentar:

  1. Huch,das ist ja wirklich eine aussergewöhnliche Variante.... Du hattest mir ja schon davon berichtet, ich muss aber gestehen, dass ich tatsächlich ein wenig Angst habe, dass etwas vom Versamark im Stempelkissen zurückbleibt. Aber gut, so oft macht man es ja auch nicht und wenn Du sagst, dass nichts zurückbleibt, hört sich das ja gut an. Auf jeden Fall ist das Ergebnis ja erstaunlich gut. Danke für den Tipp! LG Ellen

    AntwortenLöschen