Montag, 7. Oktober 2019

Endlich 18!

Der Eintritt in die Volljährigkeit bringt bekanntlich nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten mit sich. Unter diesem Motto habe ich das Geldgeschenk für den besten Kumpel unseres Sohnes gestaltet. 



Grundlage bildet eine Suppentasse (man kann auch einen Topf oder eine Suppenterrine nehmen), in die ich ein paar rohe Nudeln gefüllt habe. Dazwischen ist das Geld verteilt. 




 Außerdem steckt ein alter Löffel in der Tasse. 



Als Unterlage habe ich eine Pappe mit Alufolie bespannt und eine Serviette mit einer 18 unter die Suppentasse gelegt. 


Den Spruch habe ich mit dem Wordpunchboard gestanzt und mit Hilfe von Holzstäbchen (sog. A-Sagern) angeordnet und in die Nudeln gesteckt. So ganz glücklich bin ich mit der Methode zwar nicht, aber mir ist dieses Mal nichts anderes eingefallen, wie ich den Spruch sonst hätte gestalten können.



Außerdem habe ich das Geschenk mehr oder weniger auf den letzten Drücker kreiert, aber ich denke, wichtig ist allein die Botschaft, die natürlich mit einem Augenzwinkern zu sehen ist!

Kommentare:

  1. Hallo Anke,

    das ist eine richtig geniale Idee, ein Geldgeschenk an den Mann zu bringen. Und es passt hervorragend zum 18. Geburtstag. Super witzig!

    Viele Grüße und eine schöne Woche!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand die Botschaft auch irgendwie treffend. Er hat zwar noch nichts ausgefressen, aber man sollte sich ruhig bewusst sein, dass man nun eigenverantwortlich handelt, gell? :-)
      LG
      Anke

      Löschen
  2. *hihi* ... die Idee ist herrlich und super gestaltet!!!
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand den Spruch auch ganz witzig. Man kann den jungen Erwachsenen ja ruhig mal die Augen öffnen! :-)
      LG
      Anke

      Löschen
  3. Liebe Anke, ich finde den Spruch sehr passend und das gehört ab jetzt dazu! Die Umsetzung gefällt mir auch sehr gut, ist doch prima gelöst mit den Stäbchen. Liebe Grüße Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, ich weiß auch nicht, warum ich nicht so ganz zufrieden damit war bzw. bin. Für eine Karte war der Spruch auch irgendwie zu groß und zu lang... Naja, nun ist es eh schon verschenkt... :-)
      LG
      Anke

      Löschen
  4. Und wieder mal eine sehr witzige Idee. Klasse gelöst mit dem Spruch. Herrlich.

    LG Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Spruch habe ich natürlich nicht selbst erfunden, sondern irgendwo gelesen. Hat aber definitiv etwas Wahres!
      LG
      Anke

      Löschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Web-Seite einverstanden (s. auch Datenschutzerklärung). Wenn du mit der Speicherung deiner Daten NICHT einverstanden bist, gib bitte keinen Kommentar unter diesem Post ab!