Sonntag, 12. Mai 2019

Abschied einer "Feuerwehrkraft"

Mit Feuerwehr hat dieser Beitrag nichts zu tun. Aber nennt man es nicht so, wenn eine Mitarbeiterin für eine erkrankte Kollegin einspringt - und das sogar für viele Monate? 

Diese Kollegin haben wir jetzt wieder verabschiedet, weil eine andere Mitarbeiterin für den Bereich eingestellt wurde. Sie bleibt im Unternehmen, verlässt aber unser Haus. Dafür habe ich diese Abschieds- und gleichzeitig Dankeskarte gefertigt:


Verschiedene Wolkenformationen habe ich zart in Rosa eingefärbt.
 

Am Heißluftballon hängt unser Abschiedsgruß und das Dankeschön habe ich ganz unten platziert.


Leider sind die Fotos dieses Mal etwas unscharf und blaß, aber die Karte ist leider schon verschenkt, so dass ich keine besseren mehr machen konnte.

Kommentare:

  1. Ein tolles Werk - deine Kollegin wird sich bestimmt freuen.
    LG Ilse (thera)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sie hat sich gefreut! Das Feedback haben wir bekommen.
      LG
      Anke

      Löschen
  2. Hallo Anke,

    ein sehr schönes Kärtchen! Ich finde, das Motiv ist perfekt und schön in Szene gesetzt, um jemanden zu verabschieden.

    Viele Grüße und eine schöne Woche!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anke, das ist aber total lieb von Euch, der Kollegin eine Karte zu schenken, toll! Sie ist auch sehr schön geworden. Liebe Grüße Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war uns auf jeden Fall ein Bedürfnis, denn es ist eine sehr nette Kollegin!
      LG
      Anke

      Löschen
  4. Eine schöne schlichte Karte mit einer tollen Botschaft!!
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Karte mit viel Schnickschnack hätte zu der Kollegin auch nicht gepasst. :-)
      LG
      Anke

      Löschen
  5. Ich glaube, Feuerwehrkraft trifft es da ziemlich gut. Gut, dass ihr sie hattet, denn meistens sind solche Leute dringend nötig.
    Die Karte finde ich sehr schön zum Abschied - vor allem, wenn viel Schnickschnack zu ihr nicht gepasst hätte, wie du schreibst :)
    GLG Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so eine Vertretung ist schon Gold wert! Vor allem, wenn sie auch noch nett ist! :-)
      LG
      Anke

      Löschen
  6. Tolle Idee, sie mit einer schönen Karte zu verabschieden. Sie wird sich sicherlich sehr gefreut haben. Wobei ich mich ja ehrlicherweise mit rosa Wolken ein bisschen schwer tue. Aber selbst in der Natur schimmern sie ja manchmal so.

    LG Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Blaue Zebras, pinke Hirsche...was gibt es nicht alles auf Karten zu sehen. Fällt alles unter künstlerische Freiheit. Heißt es nicht auch "auf rosa Wolken zu schweben"?? :-)
      LG
      Anke

      Löschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Web-Seite einverstanden (s. auch Datenschutzerklärung). Wenn du mit der Speicherung deiner Daten NICHT einverstanden bist, gib bitte keinen Kommentar unter diesem Post ab!