Montag, 26. Januar 2015

Faschingskostüm #2

Hier kommt das zweite Faschingskostüm, welches ich zeigen möchte. Diese Idee fand ich besonders witzig: ein Heißluftballon(-fahrer).
Aus einem kaputten, großen Weidenkorb habe ich den Boden komplett herausgeschnitten. Am Korbrand habe ich Schultergurte angebracht, damit das Kind den Korb "rucksackartig" auf den Schultern tragen kann. Für das Obergestell habe ich Leer-Rohre genommen, die man im Baumarkt kaufen kann. Aus einem Schlauch habe ich oben ein Ring geformt, an dem ich die vier senkrechten Rohre angebracht habe. Die Klebestellen wurden mit Alufolie kaschiert. Im Inneren des Korbes habe ich irgendwelche Ösen angebracht, damit das Obergestell dort eingesteckt werden konnte.
Ja, und so einen Riesen-Luftballon kann man tatsächlich kaufen. Ich hatte ihn so weit aufgeblasen, dass er mit dem Unterteil in dem Ring passte. Darüber habe ich ein Stück altes Fußballtor-Netz gespannt. Zur weiteren Deko erhielt der Korb noch ein paar Sandsäcke. Der Fahrer wird mit einer Lederjacke, Lederkappe, Fliegerbrille und einem langem Schal ausgestattet.

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Anke!

    Das ist ja echt der Hammer, so ein Kostüm habe ich noch nie gesehen. Total genial, beide Daumen ganz weit hoch! Eine echt coole Idee!

    Liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Also ich kann mich immer nur wiederholen: DIESE IDEEN! Echt super. Mir tut nur Robin ein bisschen leid, weil er sowohl hier als auch bei der Pommestüte, ganz schön was zu tragen bzw. um sich rum hat. Aber sieht absolut genial aus! Hut ab!

    Lieben Gruß
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zur Erklärung: die Sachen wurden nur am Fastnachtsdienstag getragen, also zum Singen an den Haustüren. Am Rosenmontag in der Schule hatte er etwas Bequemeres an :-)
      LG!

      Löschen
  3. Tolle Fasnacht Ideen hast du, sowas hatte ich noch nie vorher gesehen!
    Grüsse sendet dir Bea

    AntwortenLöschen