Sonntag, 25. Januar 2015

Faschingskostüm #1

Rosenmontag ist in diesem Jahr am 16. Februar. Gar nicht mehr lange hin! Dazu möchte ich einen kleinen Exkurs machen und ein paar Faschingskostüme zeigen, die ich im Laufe der vergangenen Jahre gebastelt habe. Bei meinem ersten Beitrag sieht man unseren Sohn als Pommes-Tüte:


Dazu habe ich eine große Pappe entsprechend zugeschnitten (Vorder- und Rückenteil), Armlöcher ausgeschnitten, die Teile zusammengeklebt und mit roter Folie (Baumarkt) beklebt. Den oberen Rand habe ich mit gelber Klebefolie abgesetzt. Dann mussten noch die beiden "gelben Bögen" des bekannten amerikanischen Restaurants drauf. 
Damit das Kostüm auch am Körper bleibt und nicht herunterrutscht, habe ich innen zwei Riemen angebracht, die man - wie einen Rucksack - auf den Schultern trägt. 
Die Pommes habe ich aus Schaumstoff zurechtgeschnitten, beige bemalt und in die obere Öffnung geklebt.  

Kommentare:

  1. Toll so etwas habe ich noch nie gesehen, einfach und doch nicht zu übersehen!
    Ich danke fürs zeigen deines Werkes!
    Liebe Grüsse sendet dir Bea

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinn, was du dir da immer einfallen lässt. Sieht absolut klasse aus! Bei uns ist verkleiden leider nicht mehr so angesagt...

    LG Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, inzwischen brauche ich mir auch nicht mehr den Kopf zu zerbrechen nach einem ausgefallenen Kostüm. Aber es hat mir die Jahre trotzdem immer viel Spaß gemacht!
      LG
      Anke

      Löschen
  3. Hallo!

    Oh wow, Du hast ja echt immer coole Ideen gehabt und Dir auch viel Mühe gemacht. Ganz klasse, Robin war sicher immer der Hit!

    LG Ellen

    AntwortenLöschen