Dienstag, 22. Juli 2014

Maritime Schüttelkarte in türkis

Mit türkis habe ich bisher noch fast gar nicht gearbeitet, obwohl ich auf Blautöne bekanntermaßen total abfahre! Aber diese Farbe ist doch sehr knallig und daher war ich bisher immer noch vorsichtig. 
Nun ist eine Schüttelkarte in türkis entstanden, kombiniert mit glutrot, marineblau und saharasand. Die Rahmen für die Schüttelfenster habe ich auch schon seit Wochen, wenn nicht gar Monaten, rumliegen und nun kamen sie mal zum Einsatz. Und das war sicher nicht meine letzte Schüttelkarte! Hier erst einmal die Vorderansicht:
Die Karte hat eine besondere Form. Sie ist dreifach gefaltet und wird vorne in den kleinen Halbkreis eingesteckt. Das Schüttelfenster befindet sich NICHT auf der Vorderseite, sondern wird durch ein Guckloch nach vorne "durchgesteckt". Das sieht man bei den folgenden Bildern noch besser. Den Fischschwarm habe ich in aquamarin embosst. Im Schüttelfenster tummeln sich Seesterne und Krabben im Sand. Tipp: Vogelsand verwenden, der rieselt besser!
Einmal aufgeklappt schaut die Karte dann so aus:
 
Die kleine Krake schwimmt hier in einem Meer von geprägten Kringeln und Kreisen. 
(Lt. Duden heißt es "der" Krake, umgangssprachlich auch "die" Krake! Haben wir wieder was gelernt! Ich finde "die" schöner und niedlicher!)
Und hier noch die komplett aufgeklappte Version:
Hier sieht man dann auch, dass das Schüttelfenster bei eingeklappter Karte genau durch das Guckloch passt. 

Kommentare:

  1. Also so grell finde ich das nun auch wieder nicht. Sieht wirklich klasse aus. Die Verschlussvariante finde ich auch sehr interessant. Muss ich mir mal im Original ansehen, wenn ich darf.

    LG Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich darfst Du! Nö, das stimmt, soo grell ist die Karte nicht. Ich finde das nur immer, wenn ich das Stempelkissen in der Hand halte, dann schreit mich die Farbe immer so an! Türkis gestempelt sieht die Krake richtig gut aus!
      LG
      Anke

      Löschen
  2. Also ich habe die Karte ja schon in natura bewundert und ich finde sie ganz wunderbar. Die Idee mit dem Sand ist toll und die Farben passen perfekt zum Thema. Die hätte ich gern behalten, superschön. LG Ellen

    AntwortenLöschen