Samstag, 14. Mai 2016

Gespiegelte Stempelabdrücke

Bei unserem Mai-Bastelstammtisch, der am 3.5. stattfand, haben wir uns mit dem Thema "Spiegeln von Stempelabdrücken" beschäftigt. Da eine Teilnehmerin auch ganz gerne Ideen für Trauerkarten bekommen wollte, haben wir diese beiden Themen einfach kombiniert. 

Zuerst ist bei mir diese Karte mit dem Ozeanriesen entstanden:


Gespiegelt haben wir mit Hilfe einer recht stabilen Klarsichtfolie und dem Memento-Stempelkissen. Zuerst wird das Schiff - wie gewohnt - auf das Papier gestempelt. Das zweite Motiv wird einfach auf die Folie gestempelt und der Abdruck dann mittels der Folie auf das Papier übertragen. Dadurch wird der Abdruck etwas schwächer als der erste, was ja beabsichtigt ist, da es ja nur die Spiegelung (im Wasser) sein soll.


Mit dem Spruch "Das Leben ist eine Reise" kann die Karte sogar zu unterschiedlichen Anlässen verwendet werden.



Die zweite Karte, die ich beim Stammtisch gefertigt habe, ist in Aubergine. Diese Farbe finde ich für eine Trauerkarte auch sehr passend. Hier ist die Ente das Hauptmotiv.


Eigentlich befindet sich ein Fehler in der Szene, da sich auf dem ursprünglichen Stempel der Hals der Ente ja bereits für ein kleines Stück im Wasser spiegelt. So erscheint beim gespiegelten Stempel der Hals noch einmal. Das ist uns erst nach Fertigstellung aufgefallen. Aber ich finde das nicht so schlimm, oder was meint ihr?

Kommentare:

  1. Liebe Anke,
    wenn du das mit dem gespiegelten Hals nicht erwähnt hättest, wäre es mir nicht aufgefallen. Ich finde das mit dem Spiegeln total klasse, habe ich noch nie gemacht. Steht aber eindeutig auf meiner To-do-Liste, nachdem du hier so zauberhafte Motive präsentiert hast!
    Liebe Grüße, Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke,
    beinahe hätte ich fast 1:1 den ersten Satz von Sonja geschrieben, hahaha.
    Manchmal sollte man vielleicht auf eine Einwandvorwegnahme einfach verzichten. ;) Es fällt nämlich meist nur dem kritischen Blick des Gestalters selbst auf.
    Deine Karten sind suuuuper geworden! Die Motive eignen sich ganz prima für eine Spiegelung und mit der Folie ist es immer noch die beste Technik, auch wenn ich einen speziellen Gummistempel für diese Zwecke habe. Die Transparenz beim Abstempeln ist aber oft unerlässlich, um das Motiv gut platzieren zu können.
    Dir ist das fantastisch gelungen, bei beiden Karten! Beiden Daumen sind gestreckt!
    Ganz liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anke,
    toll in Szene gesetzt hast du die gespiegelten Motive. Ich muss meine Werke auch noch verarbeiten und ablichten. War wieder ein sehr schöner Abend mit Euch.

    LG und schöne Pfingsten
    Britta

    AntwortenLöschen
  4. Die Technik kenne ich zwar und sie ist einfach genial, aber meine Ergebnisse waren bisher bei weitem nicht so schön wie Deine.
    Wunderbare Werke.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    GLG Sigrid

    AntwortenLöschen
  5. Super tolle Karten, wenn auch für keinen schönen Anlass🙁 aber das gehört halt auch dazu, so wie man Karten zur Geburt braucht, braucht man auch welche wenn liebe Menschen gehen, leider. Auf alle Fälle sind die Karten richtig schön und das mit dem spiegeln habe ich noch nie probiert. Wenn ich allerdings dass so bei dir sehe, krieg ich richtig Lust das auch mal zu probieren. Das mit der Ente hätte ich auch nicht gesehen😉...von mir auch Daumen nach oben....

    Liebe Grüße Conni

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schön - muss ich unbedingt auch mal testen. Wieso hat der Tag nur so wenig Stunden?^^
    Mit dem Hals find ich nicht schlimm, sieht man auf den ersten Blick nichtmal ;)
    Lieben Gruß, Eunice

    AntwortenLöschen
  7. Superschön! Eine wirklich tolle Technik und dann auch noch so genial umgesetzt!
    Ganz liebe Grüße sendet Dir Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Sowas von klasse liebe Anke!
    Wunderschöne Werke!
    Liebe Grüße
    Sylwia

    AntwortenLöschen
  9. Wow, tolle Technik mit der dir absolut erstaunliche Werke gelungen sind. Ohne deinen Hinweis, wäre mir der Fehler auch nicht aufgefallen.
    Liebe Grüße,
    Bianka

    AntwortenLöschen