Montag, 4. April 2016

Konfirmationskarte und -Kerze

Bei dieser Konfirmationskarte für die Tochter einer Freundin vereinen sich ein großer Blütenkranz mit einem gestanzten und geprägten Kreuz. 


Die Grundkarte ist aus Farbkarton in Blauregen gearbeitet.


In die Mitte des Kreuzes habe ich eine klitzekleine Raute in Silber eingelegt.


Der Schriftzug ist aus einem Stempelset von Rayher. Die Ecken habe ich mit der Triostanze von Stampin up "blumig" gestanzt.

Zusätzlich zu meinem kleinen Geldgeschenk habe ich für die junge Dame noch eine Kerze individuell bestempelt. Die Form der Kerze erinnert an einen Kirchturm, daher fand ich sie zu einer Konfirmation besonders passend.


Leider bin ich mit dem Ergebnis nicht so zufrieden, weil sich das bestempelte Seidenpapier nicht so gut auf die große Fläche der Kerze aufbringen ließ. Bisher habe ich entweder nur Teelichter oder runde Kerzen bestempelt. Bei einer runden Stumpenkerze lässt sich das Backpapier, das man als oberste Lage zu Hilfe nimmt, besser um die Kerze herumlegen und stramm ziehen. Durch die eckige Form ging das hier nicht gut.  
 

Die graue Taube hätte auch ausdrucksstärker sein können, und wirkt auf dem Foto durch den Blitz noch heller, als in Wirklichkeit.

Auf der Rückseite habe ich das Datum der Konfirmation und den netten Segensspruch angebracht:


Verpackt sah die Kerze als Geschenk dann so aus:
 

Ganz ehrlich: zuerst habe ich überlegt, ob ich die Kerze überhaupt verschenken soll, weil dann wieder der Perfektionist in mir durchkam. Aber ich hätte sie ja dann wegwerfen müssen, denn ein anderer kann damit ja nichts anfangen. Also bin ich über meinen Schatten gesprungen und habe mal etwas "nicht so Perfektes" verschenkt. Ist ja schließlich selbst gemacht...

Kommentare:

  1. Also ich finde die Kerze zur Konfirmation absolut perfekt. Und wie gesagt: handgemacht. Vielleicht ist so das schlechte Gewissen kleiner, wenn man sie ansteckt... denn das soll man ja mit Kerzen eigentlich tun.
    Die Karte sieht auch wunderschön aus. Schöne frühlingshafte Farben hast du gewählt.

    LG Britta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke,
    du scheinst mir in Bezug auf deine eigenen Kreationen ganz besonders kritisch zu sein (ja, wir sind wohl immer unsere größten Kritiker ;)).
    Womöglich wird Nina kein persönlicheres Geschenk als diese Kerze erhalten und sich riesig darüber gefreut haben. Wenn man bedenkt, wie viel Herzblut darin steckt, dann würdigt man ein solches Präsent gleich noch einmal mehr. Du hast wirklich eine interessante Form aufgetan, die ich so noch gar nicht gesehen habe und für den Anlass perfekt ist.
    Deine Karte ist ebenfalls sehr schön und rundet dieses Geschenk ab. Aus welchem Set ist denn der schöne Blütenkranz?
    Ich wünsche dir eine tolle Woche!
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Danke! Das baut mich wieder auf! :-)
    Die Kerze habe ich in so einem Kramladen aufgetan. Der Stempel ist immer noch erhältlich, z.B. bei am---zon, und nennt sich Wreath of Leaves von Hero Arts Cling Stamps.
    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir für deine Info, Anke. Tatsächlich habe ich den Stempel schon mal im Warenkorb gehabt, hatte ihn nur anders in Erinnerung (weniger Blattwerk, hihi). Jetzt muss ich wohl doch noch einmal ernsthaft über einen Kauf nachdenken. :)
      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  4. Ein wunderschönes Set. Der Blätterkranz ist einfach toll und die passende Kerze zur Karte sich sicher gut angekommen.
    LG sigrid

    AntwortenLöschen
  5. Ein tolles Set zur Kommunion liebe Anke! Da wird sich das Kommunionkind sicher sehr freuen! Ich finds auch gar nicht schlimm, wenn mal etwas nicht perfekt ist. Meistens fällt es den Beschenken eh nicht auf!
    Liebe Grüße sendet Dir Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Die Karte gefällt mir sehr sehr gut. Im Moment stehe ich ja total auf Lila :)

    AntwortenLöschen