Samstag, 21. März 2015

Luftballonkarte

Unser Sohn benötigte gestern zum Geburtstag eines Kumpels eine Karte für ein Geldgeschenk. 
Den Namen des Geburtstagskindes habe ich direkt in die weiße Grundkarte gestanzt. Um die Buchstaben zu hinterlegen, habe ich blau-gestreiftes Designerpapier in der Größe von 10 x 14,3 cm zugeschnitten. In die Vorderseite der Karte habe ich links von dem Namensschriftzug einen 14,3cm langen senkrechten Schlitz geschnitten, das Designerpapier dort hindurchgefädelt und festgeklebt. So entstand gleichzeitig ein Hintergrund für die Luftballons.
Ich habe die Farben aquamarin, glutrot und ozeanblau verwendet. Das Designerpapier hat die nicht mehr erhältliche Farbe mittelblau.
Im Innenteil habe ich eine Lasche für den Geldschein eingeklebt und eine "12" - bezogen auf das neue Lebensalter - gestempelt.

Hier sieht man auch die Rückseite des eingeschobenen Designerpapiers.

Kommentare:

  1. Hallo Anke!

    Das ist ja ein toller Effekt. Ich hatte vermutet, dass Du das Rechteck aus der weissen Karte ausgestanzt hast und dann das Designerpapier dahinter geklebt hast. Aber die Idee mit dem Schlitz und dem Fädeln ist sehr gut. Mir gefällt auch das Designerpapier sehr gut. Sicher wird sich der Freund sehr gefreut haben.

    Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende! Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anke,
    ganz tolle Idee mit dem eingefädelten Papier. Wirkt toll. Und auch die Luftballons passen sehr gut zum Gesamtbild.

    Lieben Gruß
    Britta

    AntwortenLöschen