Dienstag, 27. September 2016

Gebohrte Zierkürbisse

Statt traditionell einen Kürbis zu schnitzen, habe ich mich dieses Jahr mal am "Kürbis bohren" versucht! 
Um es nicht gleich zu übertreiben, habe ich drei kleine Zierkürbisse gekauft - einen gelben, einen grünen und einen orangen.

Mit dem Akkubohrer habe ich 6er, 8er und 10er Löcher in die Kürbisse gebohrt. Die Löcher werden zuerst gebohrt, dann der Boden abgeschnitten und der Kürbis ausgehöhlt. So steht der Kürbis auch ordentlich und kullert nicht herum.




Ich habe die unterschiedlichsten Muster ausprobiert:


 * Senkrechte Linien - dazwischen kleine Blümchen *


* Kreise in unterschiedlichen Lochgrößen *



* Zick-zack-Linie mit Blümchen dazwischen *


Beleuchtet (mit LED-Teelichtern) sieht das Tablett jetzt so aus:




Gleichzeitig wünschte meine Mutter eine Karte zu einem 80. Geburtstag. Allerdings sollte es eher ein großes Etikett sein, dass auf die Geschenkverpackung aufgeklebt werden soll. Vorgabe war die Farbe Rot, die sich auch auf dem Karton wiederfindet.


Mit der Cameo habe ich den Rahmen mit dem Schriftzug aus Aquarellpapier ausgeschnitten und diesen mit dem Wassertankpinsel in Herbstfarben coloriert.  


Auf einen Kürbis habe ich die 80 aufgestempelt.
 

Damit trotzdem ein persönlicher Text hineingeschrieben werden kann, habe ich eine Mini-Karte zum Aufklappen aufgeklebt:


Für eine 80jährige darf es doch dann noch eine Schubkarre mit Blumen sein, oder?
  
Ich verlinke die Kürbisse und die Karte mit der 19. Kreativ-durcheinander-Challenge zum Thema 

 

Kommentare:

  1. Wow, die sehen genial aus! So hast Du auch noch lange nach Halloween etwas davon.
    Auch die Karte ist wunderbar und passt gut zu den Kürbissen - wenn ich auch davon ausgehe, dass sie wohl kaum zusammen verschenkt werden ;) Tolle Idee mit der kleinen Karte.
    GLG sigrid
    GLG sigrid

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie hübsch liebe Anke!
    Total passend mit der herbstlichen Karte! Ich hätte dich gerne beim "Kampf" mit dem Akkubohrer und den Kürbissen gesehen! *grins*

    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Petra!
      Ich beteure: es war gar kein Kampf. Das Bohren ging sehr einfach - wie in Butter!
      LG
      Anke

      Löschen
  3. Ach sind die Kürbisse klasse Anke...
    Mal ganz anders, gefallen mir supergut!
    Wie schön dass Du sie mit unserer aktuellen Challenge verlinkt hast!
    Sonnige Herbstgrüsse von Ruth

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anke!
    Habt ihr nach der Aktion mit dem Akkubohrer neu streichen müssen? ;)

    Eine sehr schöne und originelle herbstliche Deko zeigst du uns heute. Und welch Glück, dass du die Kürbisse so schön beleuchtet fotografieren konntest. Sehr stimmungsvoll! Die Kürbisse könnten sicher auch Kinder "durchlöchern", wäre mal eine nette Alternative zu den üblichen Halloweenkürbisgesichtern UND ein schönes Geschenk, finde ich.
    Viel Glück bei der Challenge! :)

    Bei deiner Karte ist mir aufgefallen, dass du die Inspiration meines gestanzten Block-Schriftzuges SOFORT mit deinem Plotter umgesetzt haben musst. Das ging ja wirklich schnell! :) Vielleicht versuchst du es beim nächsten Versuch mal mit einem Text, der komplett von Rahmen zu Rahmen geht. Da ist die Wirkung sicher noch etwas schöner (aber ist natürlich wieder reine Geschmackssache).
    Ich hätte gedacht, dass du Goldkarton oder -folie geplottet hast. Auf Aquarellpapier hätte ich nie getippt.
    Wollen wir mal hoffen, dass deine "gepiercten" Kürbisse auch 80 Jahre alt werden. ;)
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katrin!
      Das war überhaupt keine Sauerei mit dem Bohrer! Es hat sich einfach so eine "Wurst" herausgedreht. Vorsichtshalber hatte ich eine Plastiktüte druntergelegt, damit habe ich das Ausgebohrte aufgefangen. Gespritzt hat es gar nicht. Da war das Aushöhlen die matschigere Arbeit!

      Ja, ich habe so einen Schriftzug, der mit dem Rahmen verbunden ist, gleich mal ausprobiert. Du hast mich inspiriert! Die beiden Wörter habe ich absichtlich nur an einer Seite angeschlagen. Man kann sie natürlich auch ohne weiteres an beiden Seiten mit dem Rahmen verbinden.
      Du hast recht, wenn man es nicht weiß, könnte der Rahmen tatsächlich aus Goldfolie sein.
      Danke für deinen Kommentar!
      LG
      Anke

      Löschen
  5. Das sieht ja vielleicht super aus, Anke!
    Ich hatte bisher bei Kürbislaternen immer das Problem, dass die mir ratz-fatz innen schimmelig geworden sind. Hast du einen Tipp für mich, wie man das verhindern kann?
    LG von der Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Tina!
      Ausgehöhlte Kürbisse habe ich noch gar nicht gemacht. Bisher habe ich die Schnitzereien nur oberflächlich eingeritzt, siehe hier:
      https://stempelklatsch.blogspot.de/2014/09/kurbisschnitzen-mal-anders.html
      oder hier:
      https://stempelklatsch.blogspot.de/2014/10/hexenkurbis.html
      Da habe ich die Schnittstellen mit Haarspray eingesprüht. Vielleicht funktioniert das hier auch...
      LG
      Anke

      Löschen
    2. Super, danke.
      Ich hatte halt eine Kerze reinsetzen wollen, aber das geht wohl tatsächlich nur bei Kürbissen, die dann draußen stehen...

      Löschen
  6. Tolle Idee mit dem Bohrer liebe Anke... ich gestehe ich hab noch nie etwas mit Kürbissen gemacht... deine Idee wäre eine Überlegung wert. Lieben Dank fürs Zeigen!
    LG Simone

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Anke
    deine Kürbisse sind ja wirklich hübsch. Das ist eine schöne Idee mit dem Bohrer.....und deine Karte ist auch toll geworden.
    Ich wünsche dir viel Glück bei der challenge
    LG Conni

    AntwortenLöschen
  8. Die Kürbisse sehen ja cool aus, eine tolle Idee und super umgesetzt.
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  9. Eine tolle Idee, liebe Anke. Die gebohrten Muster sehen richtig klasse aus.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Mit Kürbissen kann ich nur bedingt was anfangen, aber das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen :) Deine Karte allerdings begeistert mich - schaut sehr interessant aus :)
    LG, Eunice

    AntwortenLöschen
  11. Wunderbar, Deine Ergebnisse! Und ich stell mir gerade vor, wie meine Kollegen gucken würden, wenn ich Ihnen diese Aufgabe geben würde, herrlich!!Auf jeden Fall eine ganz tolle Idee!
    Lg, andrea

    AntwortenLöschen
  12. Hallo. Anke!

    Deine Kürbisse sind SO hübsch! Die würde ich mir auch hinstellen. Sie passen perfekt! ;-)
    Die Karte ist auch toll geworden. Ich habe angenommen, dass es sich um Hologrammpapier oder Ähnliches handelt. Den Schriftzug zu colorieren, das ist ja eine tolle Variante.

    Liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  13. He Anke, deine Kürbisse sehen ja total klasse aus!!! Dazu die passende Karte... zusammen doch auch ein tolles Geschenk!!!
    LG Dörthe

    AntwortenLöschen
  14. He Anke, deine Kürbisse sehen ja total klasse aus!!! Dazu die passende Karte... zusammen doch auch ein tolles Geschenk!!!
    LG Dörthe

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Anke, genial deine Kürbisse. Die sehen echt super aus. Ich habe auch immer das Problem, dass die Kürbisse gammeln - trotz Haarlack. Also bleiben sie -in natura -... Die Karte gefällt mir auch gut und die Schubkarre kann man ruhig zum 80. nehmen.

    LG Britta

    AntwortenLöschen
  16. Endlich bin ich hier unten angekommen... *hihi*
    Wollte nur sagen, dass du wieder geniale Sachen zeigst!
    Sooo schön!
    Liebste Grüße
    PS. Morgen besorge ich mir auch noch frische Kürbisse ;)

    AntwortenLöschen
  17. Hallo, liebe Anke! Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn der Challenge! Das hast du dir wirklich verdient! Deine Kürbisse sehen einfach super aus! Ein tolle Idee!
    Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  18. Eine ganz tolle Idee! Und ab heute bin ich dann auch endlich auf Herbst eingestellt ;-) Also her mit dem Bohrer und den Kürbissen!
    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  19. Herzlichen Glückwunsch zum 2. Platz liebe Anke 😘
    LG Simone

    AntwortenLöschen