Samstag, 21. Juni 2014

Fußball- / Deutschland-Windlichter aus Trinkhalmen

Heute Abend heißt es wieder Daumen drücken: Deutschland gegen Ghana! Schon vor 2 Jahren zur EM habe ich Windlichter aus Trinkhalmen in den Deutschland-Farben gemacht. Hat also jetzt mal nichts mit Stempeln zu tun :-)
Hier gleich die Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Fotos:
Zuerst benötigt man dicke Trinkhalme (sog. Cocktail-Trinkhalme) in schwarz, rot und gelb.

Man nimmt ein Holzbrett, legt darauf eine Lage Backpapier und darauf je drei Trinkhalme von jeder Farbe. Die Reihenfolge dürfte klar sein :-)
Dann die Halme mit einer weiteren Lage Backpapier abdecken und heiß (aber ohne Dampf) drüberbügeln. Dabei darauf achten, dass die Trinkhalme nicht auseinanderrutschen. Sie müssen dicht aneinander liegen, damit sie durch die Hitze gut miteinander verschmelzen.
 Am besten von beiden Seiten bügeln. Dann das Papier vorsichtig lösen und in warmem Zustand schon mal etwas rund biegen. Dann das fertige Stück ggf. schön rechteckig zurechtschneiden, weil die Ränder manchmal etwas mehr auseinandergehen, als die Mitte.
Dann das Stück rund biegen und die Enden mit einem Tacker schließen.
 Fertiges Windlicht mit einem Teelicht auf einen Teller stellen, anzünden und freuen!

So sieht heute Abend unser Tisch aus:
 

Kommentare:

  1. Na, das ist ja mal eine tolle Idee.... Das werde ich mir evtl. mal abkupfern. Klasse! Wo hast Du die Strohhalme bekommen? LG

    AntwortenLöschen