Montag, 13. September 2021

Pop-up-Karte zur Hochzeit

Die folgende Hochzeitskarte sollte mal wieder sehr individuell auf das Brautpaar abgestimmt sein. Begonnen habe ich mit den Vornamen auf der Vorderseite:


Die Namen habe ich in Savanne und Wildleder direkt auf das Holzpapier gestempelt.



Die leeren Flächen wurden mit zarten Blumenranken ausgefüllt.

Innen wurden vier Bildmotive auf den langen Pop-up-Streifen geklebt. Das Paar hatte sich in Hannover an der Leibniz-Universität kennengelernt und wohnt mittlerweile zusammen in Hamburg.

 

 

Links die Hannover-Bilder:


Und die Motive aus Hamburg - auf der rechten Seite angeordnet:


Mit viel Geduld habe ich die Texte darunter Buchstabe für Buchstabe aufgestempelt. Das geht mit den Buchstaben des Brushwork-Alphabets jedoch recht gut.


Zu der vor wenigen Tagen gezeigten Explosionsbox habe ich eine ähnliche Glückwunschkarte zur Hochzeit gefertigt. Allerdings ohne Pop-up-Inhalt und in Merlotrot statt in Blau:



4 Kommentare:

  1. Schon alleine die Außenseite der Karte entlockt mir ein "Wow", aber dann kommt ja noch die Überraschung im Innern ... einfach genial.
    GLG Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist bei Pop-up-Karten immer das Schöne... Ich danke dir!
      Liebe Grüße
      Anke

      Löschen
  2. Schöne Gestaltung mit der Holzoptik im HG und doch auch ein wenig romantisch.
    LG Gundi

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Web-Seite einverstanden (s. auch Datenschutzerklärung). Wenn du mit der Speicherung deiner Daten NICHT einverstanden bist, gib bitte keinen Kommentar unter diesem Post ab!