Mittwoch, 16. April 2014

Konfirmationskarte - ohne "Mädchenkram"

Perlen, Blümchen, Strass und Schmetterlinge...das alles geht für eine Jungen-Konfirmation ja leider gar nicht. Also musste ich für die Glückwunschkarte zur Konfirmation meines Patenkindes zu anderen Objekten greifen. Die Grundkarte in savanne bekam ein mitternachtblaues Designerpapier mit Schrift. Das gepunktete Kreuz habe ich per Hand ausgeschnitten. Für den Schriftzug habe ich zum ersten Mal auf Transparentpapier embosst. Hat richtig gut geklappt. Auf dem Foto wirkt der linke Teil der Schrift etwas unklar. Das hat der Fotoapparat wieder mal nicht richtig erfasst, weil das Label etwas gewölbt aufgeklebt ist.
Um die Karte noch etwas interessanter zu gestalten, hat sie im Innenteil eine kleine Abschlusskante mit Bordüre bekommen. Darauf wiederholt sich das Designerpapier von der Vorderseite. Den Geldumschlag habe ich aus ozeanblauem Papier hergestellt und dezent bestempelt.

1 Kommentar:

  1. Eine super Idee, die Karte sieht unheimlich edel aus. Hut ab! LG Ellen

    AntwortenLöschen